Zurück

Wie man übersetzt «Cheops-Pyramide - Cheops-Pyramid»



Übersetzer

Cheops-Pyramid
Pyramidentexte
                                               

Pyramidentexte

Wie die Pyramiden-Texte, in denen die Sammlung religiöser Sprüche, die auf das innere der Pyramiden der Pharaonen Unas, Teti II., Pepi I, Merenre und Pepi Wände II, die Königinnen Anchenespepi II., Behenu, Neith, Wedjebten und Iput II., sowie der König Qakare Ibi. Sie stellen die größte geschlossene Sammlung altägyptischer Texte. Im Reich der Mitte, Sie erschien auch auf den Innenseiten der Särge. Neues gibt es nicht vorkommenden Texte sind jetzt bezeichnet als der Sarg-Texte, obwohl die Pyramide und Sarg-Texte wurden oft nebeneinander verwendet. Einzelne Zauber waren noch bis in die späten Periode in Verwendung.

Pyramidenenergie
                                               

Pyramidenenergie

Wie eine Pyramide von Energie-der angebliche Einfluss eines pyramidenförmigen Behälters oder Gebäudes auf darin von Objekten und Lebewesen bezeichnet. Pyramide Container werden heute verteilt in beträchtlichem Umfang kommerziell, im Internet viele Anleitungen zu DIY, gefunden werden. Der Auslöser dieses Glaubens ein Scherz Leserbrief des schottischen Physikers Reginald Jones in der Londoner Times, behauptete im Jahr 1939 unter dem Pseudonym Colonel Musselwhite, Rasierklingen würden geschärft werden durch das Magnetfeld der Erde, wenn Sie richten Sie es an den magnetischen Feldlinien ist – laut einer weit verbreiteten Theorie. Eine esoterische Lehre, die gemäß der kosmischen Strahlung" gebrochen "von Pyramiden, ähnlich wie Licht von einem PRISMA. Die Höhe einer Pyramide dominanten Anteil des Frequenzspektrums sind dann jeweils zu den verschiedenen Anwendungen, wie z.B. Konservierung von Nahrungsmitteln oder Mumien, wenn Sie genau ausgerichtet sind, um den Norden und den Süden. Auch stumpfe Rasierklingen Drbal in es von sich selbst Tschechischen Patent Nr. 91304 schärfen von 1959, Karel.

                                               

Rantzau-Pyramide

Lepsius-Pyramidenliste
                                               

Lepsius-Pyramidenliste

Die Pyramide Lepsius Liste stammt von Karl Richard Lepsius. Lepsius erstellt in der Auswertung seiner Expedition nach ägypten in 1842-1845 eine Liste mit allen Sehenswürdigkeiten in ägypten, die er identifiziert als die Pyramiden. Diese Liste veröffentlichte er in seiner Denkmäler aus ägypten und äthiopien, 1849-1859. Bei der Zusammenstellung der Liste, er nummerierte die Gebäude, die in einem geografisch sortiert von Norden nach Süden, wo Abu Roasch wurde die nördlichste, und Hawara, der südlichste Ort. Die Nummerierung erfolgte in römischen Zahlen. Nicht alle Objekte, die materialisierte Lepsius als die Pyramiden, Katalog, erwies sich bei näherer Betrachtung als solche. Einige der sun-Tempel, Mastabas, oder andere massive Strukturen der Pyramide sind Komplex, andere konnten nicht identifiziert werden in den späteren Studien, auch. Einige der Gebäude, die zurückzuführen sein könnten, zu einer der Bauherren, bezeichnet werden mit Ihrer Anzahl von Lepsius Liste.

Liste der ägyptischen Pyramiden
                                               

Liste der ägyptischen Pyramiden

Pyramiden mit signifikanten Überresten der Aufbauten sind Fett hervorgehoben. Nur aus Überlieferungen bekannte Pyramiden sind rot hinterlegt. Nicht fertig Pyramiden sind Grau hinterlegt. Kult und Königinnen und Prinzen Pyramiden Pyramiden-komplexe aufgeführt sind eingerückt in kleiner Schrift. Im Falle des nicht-fertig-Pyramiden, die vermutete geplante Höhe ist jeweils in Klammern angegeben. Monumente, die Pyramiden sind keine echten Pyramiden oder Ebene, aber im Allgemeinen, in der Pyramide Kontext behandelt werden, sind Kursiv hervorgehoben. Höhe Informationen im Falle von Ruinen und unfertige Pyramiden sind in der Regel basierend auf archäologischen Funden von Teilen der Außenwand, aus denen der Neigungswinkel bestimmt werden kann. Viele dieser Pyramiden, die solche Funde nicht mehr fehlt, dass ist der Grund, warum die Menge bestimmbar.

                                               

Liste von Pyramiden

Die Liste der Pyramiden führen eine vollständige Behandlung der Pyramiden-Strukturen in der Welt, bis in die Neuzeit. Die Liste der modernen Pyramiden, Pyramiden-förmige Gebäude mit einer Entstehung der Zeit ab etwa 1600.

                                               

Liste neuzeitlicher Pyramiden

                                               

Pyramide

Vibes – Die übersinnliche Jagd nach der glühenden Pyramide
                                               

Vibes – Die übersinnliche Jagd nach der glühenden Pyramide

Vibes – Die übersinnliche Jagd nach der glühenden Pyramide ist eine US-amerikanische Abenteuer-Komödie aus dem Jahr 1988. Unter der Regie von Ken Kwapis, der das Drehbuch von Lowell Ganz und Babaloo Mandel.

Cheops
                                               

Cheops

Cheops war der zweite König der altägyptischen 4. Dynastie im Alten Reich. Über seine Regierungszeit, die datiert ist auf etwa 2620 bis 2580 v. Chr., und zu seiner Person nur sehr wenige Zeugnisse existieren. Cheops folgte seinem Vater oder Stiefvater, der König sneferu, auf den Thron. Er war der Erbauer der berühmten Pyramide des Cheops in Gizeh, eines der Sieben Weltwunder der antiken Welt. Cheops war vor allem durch seine Pyramide berühmt, über sein Leben, seine Herrschaft, und jeder Staat in religiöse Aktivitäten sehr wenig bekannt ist. So weit ist das einzige Abbild von Cheops, die blieb vollständig intakt ist etwa 7.5 cm hoch, Elfenbein-statuette, die gefunden wurde, im Jahr 1903 in Abydos, und dessen timing ist ungewiss. Ansonsten sind die Reliefs und Statuen blieben noch Fragmente seiner Tempel sind immer noch in Ruinen oder sind verschwunden. Was ist heute über Cheops bekannt ist, kommt aus Inschriften in seiner Nekropole und zeitlich viel später schriftliche Überlieferungen. So ist er zum Beispiel die literarische Hauptfigur in den Erzählungen des Papyrus Westcar aus dem 13. Dynastie. Den meisten ist es überliefert, aus den Schriften der alten ägyptischen und griechischen Historikern. Khufu s obituary präsentiert sich in einer unklaren und nicht immer einfach zu beurteilen ist die Form: Während Cheops genossen, zumindest in den Alten und Neuen Reich der Anbetung und des Denkmalschutzes und der seinen Ruf bekommen hat literarische Werke aufrecht, unterzeichnet von dem griechischen Gelehrten Manetho, Herodot und Diodor, um 2000 Jahre später, einen sehr negativen Charakter-Bild von ihm. Bis heute, Dank dieser griechischen Autoren dieses eher kritische bis düstere Bild von König Cheops.

Pyramidology
                                               

Pyramidology

Pyramidology refers to various religious or pseudoscientific speculations regarding pyramids, most often of the pyramids of Giza, the Pyramid of Cheops in Egypt. Some "pyramidologists" also engaged in monumental structures of pre-Columbian America, and the temples of Southeast Asia. Some pyramidologists claim that the Great Pyramid of Giza has encoded within it predictions for the Exodus of Moses from Egypt, the crucifixion of Jesus, the beginning of the First world war, the founders of modern Israel in 1948, and future events, including the beginning of Armageddon, it was discovered by using what they call "pyramid inches" to calculate the passage of time, where one English inch is equal to one solar year. Pyramidology reached its peak by the beginning of 1980-ies. The interest was revived, when in 1992 and 1993 Rudolf Gantenbrink sent a miniature remote-controlled robot Rover, known as Upuaut, one of the "air mines" in the Queens chamber of the great Pyramid at Giza. Upuaut is closed the shaft discovered a stone block with a decaying copper hooks outside. In 1994 Robert Bauval published the book the Orion mystery attempting to prove that the pyramids on the Giza plateau were built to mimic the stars in the belt of the constellation Orion, a claim that became known as the theory of the Orion correlation.

Cheops law
                                               

Cheops law

The law of Cheops is an adage or epigram that is typically stated as, nothing is ever built on schedule and within budget. Written by Robert A. Heinlein, attributed to his fictitious character Lazarus long in time enough for love 1973 and later notebooks of Lazarus long.

Pyramidelloidea
                                               

Pyramidelloidea

Pyramidelloidea is a superfamily of mostly very small sea snails, marine gastropod molluscs or micromollusks in the treasure Panpulmonata. This is a voluminous taxon: above the species level are about 400 named taxa belong to this gastropod superfamily. Pyramidelloidea has both fossil and recent members. They live as ectoparasites on bivalves and polychaete worms, and also have sharp, stabbing Stylet instead of a Radula.

Pyramidion
                                               

Pyramidion

In the pyramid, the upper part or top of an Egyptian pyramid or obelisk, in archaeological terms. Speakers of the ancient Egyptian language called pyramidia as benbenet and related pyramid the sacred Benben stone. During the old Kingdom of Egypt, pyramidia were generally made of diorite, granite, or limestone fines, and then covered in gold or electrum, in the period of the Middle Kingdom to the end, how was the pyramid building era, they were built from granite. The pyramidion was "covered in gold leaf to reflect the rays of the sun," during Egypts Middle Kingdom pyramidia were often "inscribed with Royal titles and religious symbols." Very few pyramidia have survived into modern times. Most of those that remain are of polished black granite, inscribed with the name of the owner of the pyramid. Four pyramidia – the worlds largest collection located in the main hall of the Egyptian Museum in Cairo. Among them, the pyramidia of the so-called Black Pyramid of amenemhat III at Dahshur and Khendjers pyramid at Saqqara. Badly damaged white Tura limestone pyramidion, it seemed, was made for the red pyramid of Sneferu in Dahshur, have been reconstructed and outdoor display this pyramid, it is a minor mystery, however, as the angle of inclination steeper than the building was erected probably be overcome.

Pyramidenkogel
                                               

Pyramidenkogel

Pyramidenkogel is an 851-metre-high mountain in Carinthia, Austria. It is located to the south of the Worthersee and near the town of Maria Worth, in an area that is a boundary between speakers of German and Slovenian. In nearby Slovenia the mountain is known as Jedvovca. The mountain has been a tourist attraction since at least the late 19th century. The view from its top is mentioned in Karl Baedekers 1879 The Eastern Alps. Another mountain named Pyramidenkogel can be found in the Austrian mountain range of totes-prices. Located to the South-East of the Almsee, its height is m. 1961

Pyramidenspitze
                                               

Pyramidenspitze

The Pyramidenspitze is a mountain, 1.998 metres high, of the Kaisergebirge in the Austrian state of Tyrol. In Pyramidenspitze only the second highest peak in the zahmer Kaiser once largely unknown, 2.002-meter 6.568 Vordere Kesselschneid feet, but the most famous and most often climbed. To the South and West of Pyramidenspitze high karst plateau covered with mountain pine, which steeply falls into the valley of Kaisertal and has a long arete with several summits extending towards Kufstein. In the North it is separated by a gap wind Jovenspitze. In the North-West Pyramidenspitze drops steeply over Eggersgrinn and in the northeast it drops down rock precipices into the Winkel Winkelkar circus.

                                               

Pyrgotis pyramidias

Pyrgotis pyramidias is a species of moth in the family Tortricidae. It is endemic to New Zealand. It is classified as "At Risk, Naturally Uncommon" by the Department of Conservation. This species is regarded as having two forms although doubt has been expressed whether these are the same species.

                                               

Pyramidi

Kingsley Marshall of AllMusic gave the album 3 stars out of 5, saying, "The resultant aural complexity amounts to one of the tougher listening experiences to be found in the Mush catalog, but will offer endless joy to those in search of something advanced." Brad Haywood of Pitchfork gave the album a 6.7 out of 10 and said, "This one might even be worth owning just for its distinctiveness."

Amphipyra pyramidoides
                                               

Amphipyra pyramidoides

Amphipyra pyramidoides copper underwing, is a moth in the family scoops. He is in the USA and southern Canada. Wingspan-38-52 mm. Adults are on wing from July to October, depending on location. There is one generation per year. They overwinter as eggs. The larvae feed on the leaves of many deciduous trees and shrubs, including Apple, basswood, hawthorn, maple, oak, walnut, raspberry, grape, Greenbrier Smilax. Larvae active in spring, when ready to pupate, they build a shelter for the rolling of the sheet. Units newly eclosed adults occur under bark, etc. in the middle of summer.

Pyramidellinae
                                               

Pyramidellinae

In the taxonomy of Bouchet & Rocroi 2005, this subfamily consists of the following tribes, adding the tribe Sayellini containing only two kinds Sayella and Petitella. Tribe Sayellini Wise, 1996 - former subfamily Sayellinae. Tribe Pyramidellini Gray, 1840.

                                     
  • Cheops - Pyramide ist die älteste und gröSte der drei Pyramiden von Gizeh und wird deshalb auch als GroSe Pyramide bezeichnet. Die höchste Pyramide der
  • überwunden. GroSe Pyramide Cheops - Pyramide Hauptartikel: Cheops - Pyramide Die gröSte und vermutlich bekannteste Pyramide ist die des Pharao Cheops Er regierte
  • wenige Zeugnisse. Cheops folgte seinem Vater oder Stiefvater, König Snofru, auf den Thron. Er war der Erbauer der berühmten Cheops - Pyramide von Gizeh, eines
  • sie höher als die Cheops - Pyramide was an dem steileren Neigungswinkel und dem etwas höheren Untergrund liegt. Wie alle Pyramiden von Gizeh wurde sie
  • benannte ihn am 7. Juli 1959 nach der Cheops - Pyramide da er durch seine Form an dieses Bauwerk erinnert. Mount Cheops im Geographic Names Information System
  • beiden anderen Pyramiden auf dem Gizeh - Plateau, die Chephren - Pyramide mit 143 Metern und die Cheops - Pyramide mit 146 Metern. Die Pyramide des Mykerinos
  • Cheops steht für Cheops ägyptischer Pharao Cheops - Pyramide gröSte der drei Pyramiden von Giseh CHEOPS Weltraumteleskop Weltraumteleskop der ESA Mount
  • Die Radjedef - Pyramide auch als Djedefre - Pyramide bekannt ist eine ägyptische Pyramide die in der 4. Dynastie um 2580 bis 2570 v. Chr. für König Pharao
  • GroSe Pyramide steht für: Cheops - Pyramide die gröSte der ägyptischen Pyramiden Pyramide von Cholula, die gröSte der amerikanischen Pyramiden Helltaler
  • während Ausgrabungsarbeiten an dem Isis - Tempel nahe der Ostflanke der Cheops - Pyramide in unmittelbarer Nähe der groSen Sphinx. Die ursprüngliche und tatsächliche
  • östlich der Cheops - Pyramide anzusehen. Darauf deuten Relieffragmente mit einem für sie typischen Titel hin, die in der Kapelle dieser Pyramide und ihrer
  • Die Rote Pyramide auch bekannt als Nord - Pyramide ist die gröSte der Pyramiden in der Nekropole von Dahschur. Den Namen Rote Pyramide verdankt sie der
                                     
  • Abmessungen und Anordnungen in erster Linie der Pyramiden des Alten Ägypten vor allem der Cheops - Pyramide Ziel der Theorien ist meist, den Abmessungen
  • deutscher Ingenieur und Erforscher der sogenannten Luftschächte der Cheops - Pyramide Gantenbrink hat an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin und
  • anderem sah er die GroSe Sphinx von Gizeh, die Pyramiden und erkundete das Innere der Cheops - Pyramide Seine Wiedergabe und Auslegung des Gesehenen sind
  • Bergbau Luftschacht, multifunktionaler Schacht in der Cheops - Pyramide siehe Cheops - Pyramide Schächte Luftschachtsiedlung, Siedlung in Gladbeck - Ellinghorst
  • Die Cestius - Pyramide genauer Pyramide des Caius Cestius italienisch: Piramide Cestia oder Piramide di Caio Cestio in Rom ist das pyramidenförmige
  • der Cheops - Pyramide bezeugt ist. Als ältester Halb - Bruder des Chephren galt lange Zeit Kawab, von dem man annahm, dass er ursprünglich Cheops Thronfolger
  • Die Baka - Pyramide auch Unvollendete Pyramide von Saujet el - Arjan und GroSe Ausschachtung von Saujet el - Arjan genannt ist ein bereits in einer frühen
  • 301944444444Koordinaten: 19 3 27 N, 98 18 7 W Die Pyramide von Cholula ist dem Volumen nach die gröSte bekannte Pyramide der Welt. Genau wie bei den meisten indianischen
  • Cousin des Cheops Über Frauen und Kinder ist nichts bekannt. Hemiunu gehört die Mastaba G 4000 auf dem westlichen Gräberfeld der Cheops - Pyramide Als einzige
  • Die Statuette des Cheops auch Elfenbeinfigurine des Cheops oder Cheops - Statuette genannt, ist ein historisch wie archäologisch wertvolles Artefakt, das
  • an der Erforschung der Pyramiden von Gizeh. Vyse konnte mit der gewaltsamen Methode der Sprengung innerhalb der Cheops - Pyramide eine bedeutende Entdeckung
                                     
  • spätere Zuordnung zu einem Grab auf dem Ostfriedhof der Cheops - Pyramide auf dem die Söhne des Cheops bestattet wurden, ist daher spekulativ. Bauefre, der
  • Bau der Cheops - Pyramide beteiligt. Er wird in dem Papyris Jarf B genannt und war demnach Vorsteher von Ra - schi - Chufu, dem Hafen bei der Pyramide an dem
  • Münchner Ingenieurs Rudolf Gantenbrink, die bei Untersuchungen der Cheops - Pyramide in den beiden Schächten der Königinnenkammer im Jahre 1993 zum Einsatz
  • altägyptisches Schachtgrab in Gizeh. Es ist Teil des Ostfriedhofs der Cheops - Pyramide Nekropole G 7000 und liegt unweit der Nordostecke der nördlichen
  • Nördliche Pyramide von Masghuna Mykerinos - Pyramide Grab der Chentkaus I. Chephren - Pyramide Cheops - Pyramide Radjedef - Pyramide Lepsius - I - Pyramide Ameni - Qemau - Pyramide
  • Minchaef gehört die Doppelmastaba G 7430 7440 auf dem Ostfriedhof der Cheops - Pyramide Hier wurde ein Sarkophag des Verstorbenen aus Rosengranit gefunden
  • 700 mal 280 Meter eine der gröSten Pyramiden der Welt ist. Zum Vergleich: Cheops - Pyramide 230 m 230 m Pyramide von Cholula 450 m 450 m. Die Archäologen
  • Expedition. Djati gehört die Mastaba G 7810 auf dem Ostfriedhof der Cheops - Pyramide in deren Opferkapelle mehrere Scheintüren gefunden wurden. Michel
  • Universität Edinburgh. Im Jahr 1865 reiste Smyth nach Ägypten, wo er die Cheops - Pyramide bei Gizeh vermaS und fotografische Aufnahmen aus deren Inneren anfertigte
  • Cheops - Pyramide Dresdner Frauenkirche Eiffelturm Freiheitsstatue Holstentor Kapitol Washington Leuchtturm von Alexandria Oper von Sydney Pyramide des
  • der Cheops - Pyramide eine Länge von ca. 1, 5 Kilometern gehabt haben müsste und für deren Bau mehr Material benötigt worden wäre als für die Pyramide selbst
                                     
  • Durch die Baukonzeptänderung stellt aber gerade diese Pyramide kein typisches Beispiel einer Pyramide des Alten Reiches dar. Neuere Forschungen an diesem
  • Der Winkel der Roten Pyramide hat mehr als 7 Seked und damit weniger als 45 Abweichungen zur Bauausführung der Pyramiden Cheops Abweichung heute
  • Pharao lieS er drei monumentale Pyramiden errichten, deren Gesamtvolumen das der gröSten Pyramide Ägyptens, der Cheops - Pyramide deutlich übersteigt. Architektonisch
  • Die unvollendeten Pyramiden des Sechemchet Sechemchet - Pyramide und des Chaba Chaba - Pyramide die verschiedenen kleinen Pyramiden vermutlich aus der
  • Mio. Kubikmeter Beton. Sie ist an ihrem Fusse ebenso breit wie die Cheops - Pyramide aber doppelt so hoch und voluminös. Sie staut 400 Mio. Kubikmeter
  • Neferetkau. Meresanch II. gehört die Mastaba G 7410 auf dem Ostfriedhof der Cheops - Pyramide Relieffragmente aus der Opferkapelle, die sich heute im Museum of
  • anscheinend dafür, die Pyramide in eine geometrisch richtige Pyramide mit einem Neigungswinkel von 51 50 35 der dem der Cheops - Pyramide sehr nahekommt, umzubauen
  • Schächten in der Cheops - Pyramide im Jahr 1872. Wie viele andere damalige Forscher war er primär auf der Suche nach Schätzen in den Pyramiden Er war der Ansicht
  • des Kawab ist die Doppel - Mastaba G 7110 - 7120 auf dem Ostfriedhof der Cheops - Pyramide in Gizeh. In der Opferkapelle dieser Mastaba wurden Bruchstücke mehrerer
  • Die Userkaf - Pyramide ist die erste Pyramide der 5. Dynastie und wurde als Grabmal des Königs Pharao Userkaf in Sakkara in unmittelbarer Nähe der Djoser - Pyramide
  • aber eine Tochter von Pharao Cheops Neferetiabet gehört die Mastaba G 1225 auf dem westlichen Gräberfeld der Cheops - Pyramide Dort wurde eine sehr gut erhaltene
  • der Cheops - Pyramide und auch die quadratische Basis eines Pyramidions einer Nebenpyramide G III - a des Menkaure südlich der Mykerinos - Pyramide beide
                                     
  • Königs Cheops aus der 4. Dynastie. Die höchste Anzahl an Viehzählungen findet sich in Gestalt von Arbeitergraffiti in den Entlastungskammern der Cheops - Pyramide
  • China und es wurde hundertmal soviel Material verbaut wie bei der Cheops - Pyramide Die Erdarbeiten dauerten geschätzte 150 Millionen Stunden und sind
  • Informationen vor. Mindjedef gehört die Mastaba G 7760 auf dem Ostfriedhof der Cheops - Pyramide Neben einigen Relief - Resten und einer Scheintür wurde in dieser Grabanlage
  • ägyptische Pyramide Im Gegensatz zu allen anderen Pyramiden ist die AuSenverkleidung hier zu groSen Teilen erhalten. Wahrscheinlich wurde diese Pyramide nicht

Benutzer suchten auch:

...
Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →